penisring-fuer-die-erektion

Mit dem Penisring eine bessere Erektion?

Bei leichten Problemen mit der Erektion müssen es nicht immer Potenzmittel sein, bereits ein Penisring kann für eine härtere Erektion sorgen. Das Sexspielzeug sorgt nicht für mehr mehr Spaß bei Mann und Frau, sondern kann einen zu frühen Blutrückfluss verhindern, wodurch die Erektion länger stehen bleibt.

Aufklärung über den Penisring in Zusammenhang mit dem Stehvermögen von Lisa Henzler.

Aktualisiert: 9. Juni 2021
Autor: Lisa Henzler
Autor: Lisa Henzler

Unabhängige Redakteurin – Medizinstudentin aus Hamburg. Seit 2021 Autorin für das Blog-Magazin auf Potenzkur.com

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Kann ein Penisring die Erketion verbessern?

    Ist der Penisring eine Erektionshilfe?

    Gute 10 % aller Männer kennen es, Probleme mit der Erektion zu haben. Es kann sein, dass sie Schwierigkeiten haben, die Erektion zu erreichen oder aber auch sie aufrecht zu erhalten. Nur wenn dieser Zustand mehrere Monate lang dauert, kann von einer wirklichen Erektionsstörung gesprochen werden.

    Betroffene leiden oft sehr darunter und haben auch oft mit Problemen in der Partnerschaft zu kämpfen. Weil sich die meisten Männer schämen, wegen einer Erektionsstörung zum Arzt zu gehen, versuchen sie zunächst alle anderen Methoden, die helfen könnten.

    Dabei kommen nicht nur alle möglichen Potenzmittel zum Einsatz, sondern auch manchmal ein Penisring, welcher auch Cockring genannt wird. Es handelt sich dabei um einen Ring, der entweder nur um den Penis oder auch komplett um den Hoden herum gelegt wird. Die Erektion kann durch den Penisring härter werden und meist auch länger gehalten werden.

    Ein Penisring beeinflusst die Erektion positiv

    Der Penisring hat eine Kompressionswirkung, verhindert dass das Blut ungehindert aus dem Penis fließen kann und kann somit die Erektion härter und beständiger machen. Der Penisring hilft zwar nicht bei schweren Erektionsstörungen, kann aber das Sexleben aufbessern und eine Erektion härter machen, als ohne Penisring. 

    Manche Männer tragen den Penisring zwar nur als Intimschmuck, die meisten freuen sich aber sicherlich über seine positive Auswirkung auf die Erektion.

    penisring-einsatz-gleitgel
    Audrius Merfeldas | shutterstock.com

    Welche Arten von Penisringen gibt es?

    Oft sind Penisringe aus flexiblem Material, wie Gummi oder Leder. Allerdings gibt es sie auch aus harten Materialien, wie Kunststoff oder Metall.

    Ein Penisring kann ein einfacher sein oder auch aus zwei miteinander kombinierten Ringen bestehen, von denen einer über den Penis, der andere über den Hoden gezogen werden kann.

    Die meisten Penisringe sind flach an ihrer Oberfläche, werden sie aber speziell als Sextoy verwendet, können sie auch verschiedene Arten von Aufsätzen haben, die den weiblichen Intimbereich stimulieren können.

    Mittlerweile gibt es auch schon vibrierende Penisringe, die sowohl den Penis zusätzlich stimulieren und ihn damit besser steif halten, als auch für zusätzliche Stimulation bei der Partnerin sorgen.

    Ist ein Penisring gefährlich?

    Ein Penisring sollte immer nur bis zu 30 Minuten getragen werden. Bei längeren Tragezeiten kann es zu Störungen der Durchblutung oder zu einer schmerzhaften Dauererektion kommen. Zudem muss der Penisring in der richtigen Größe verwendet werden. Ganz besonders wichtig ist die Größe bei Ringen, die aus starren Materialien bestehen. Die Größe des Rings richtet sich immer nach dem Umfang des erigierten Penis. Wer dies nicht beachtet, kann Gefahr laufen, dass der Penisring durch einen Arzt entfernt werden muss und dass die Durchblutung gestört wird, Gewebe abstirbt und dass sich Erektionsstörungen dadurch verschlimmern oder sogar erst entstehen.

    penisring
    Audrius Merfeldas | shutterstock.com
    Zusätzliche Hilfsmittel zum Penisring

    Penispumpe und Penisring gleichzeitig?

    Da ein Penisring nur bei einem bereits erigierten Glied angelegt werden kann, müssen sich Männer, die die Erektion erst gar nicht erreichen zusätzlicher Hilfsmittel bedienen. Eines dieser Hilfsmittel kann eine Penispumpe sein.

    Der Penis wird in die Pumpe eingeführt und mit Hilfe von Unterdruck ist es möglich, dass er steif wird. Anschließend kann der Penisring angezogen werden, damit die Erektion erhalten bleibt.

    Darf man einen Penisring mit Potenzmittel nutzen?

    Der Penisring kann auch in Kombination mit Potenzmitteln genutzt werden. Die meisten natürlichen Potenzmittel sind nicht besonders stark und können daher in einer Kombination mit dem Penisring bessere Ergebnisse erzielen. 

    Starke und rezeptpflichtige Potenzmittel werden als PDE-5-Hemmer eingestuft und werden meist einmalig vor dem Sex eingenommen. Meist kommt zu diesem Zweck Viagra oder Cialis zum Einsatz. Manchmal werden auch Medikamente vor dem Sex in den Penis gespritzt, die eine Erektion auslösen können.

    Potenzkur mit Penisring

    Alternativ können sich Männer, die an Potenzproblemen leiden, auch für eine Potenzkur mit Tadalafil entscheiden. Potenzmittel können den Blutfluss im Schwellkörper positiv beeinflussen, indem sie die Gefäßmuskulatur entspannen. Zu diesem Zweck ist eine tägliche Einnahme von 5 mg Tadalafil möglich, um eine dauerhafte Wirkung zu erzielen. Der Vorteil einer solchen Potenzkur ist es, dass die Stimulation jederzeit erfolgen kann und dass der Sex nicht vorher geplant werden muss.

    Erektion durch Penisring und Lebensweise stärken

    Die Erektionsfähigkeit des Mannes wird maßgeblich von seinem Lebensstil beeinflusst. Förderlich für eine gute Potenz sind eine gesunde Ernährung und viel Bewegung. Sportliche Menschen leiden seltener an Erektionsstörungen, da die ihr Herz-Kreislauf-System ausreichend trainieren und somit auch Durchblutungsstörungen vorbeugen.

    Männer, die keine Probleme mit der Erektion bekommen möchten, sollten außerdem auf Alkohol und Zigaretten verzichten und auf ihren Blutdruck und die Blutfettwerte achten.

    Wer bereits sehr gesund lebt und dennoch die Erektion verbessern möchte, kann einen Penisring als Sexspielzeug und Erektionshilfe nutzen.

    Zudem können jederzeit Potenzmittel hinzugezogen werden, welche entweder frei verkäuflich sind, oder vom Arzt (auch digital) verschrieben werden können. Beliebt bei jüngeren Männern ist die Potenzkur, welche jederzeit besseren Sex ermöglicht.

    Seite teilen:
    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on whatsapp
    WhatsApp
    Share on telegram
    Telegram
    Share on email
    Email
    Folge uns: