Potenzkur

Impotenz dauerhaft behandeln
Immer bereit - anstatt nur bei Bedarf

Was ist die Potenzkur?

Bei der Potenzkur handelt es sich um eine dauerhafte Lösung von Erektionsproblemen. Während bei herkömmlichen Potenzmittel die Erektion nur für eine geringe Zeitspanne verbessert wird, ist man(n) mit einer Potenzkur  jederzeit bereit. In Fachkreisen nennt sich die Potenzkur Konstanztherapie.

Verwendet wird hierfür beispielsweise der rezeptpflichtige Wirkstoff Tadalafil in 5 mg. Durch die lange Halbwertszeit von 17,5 Stunden kann der Wirkstoff niedrig dosiert, täglich eingenommen werden. Der Wirkstoff ist ein PDE-5-Hemmer zu welcher auch Viagra angehört. Eine effektive Wirkung ist also klinisch erwiesen. 

potenzkur-warum
Spontanität

Kein warten auf den Wirkungseintritt wie bei anderen Potenzmittel. Sex ist jederzeit möglich.

Verträglichkeit

Durch die dauerhafte Einnahme, sind die Nebenwirkungen verringert. Keine ständige Umstellung für den Körper.

Einfach täglich

Die Tabletten müssen nicht kurz vor Bedarf eingenommen werden. Täglich eine Tablette genügt.

Vorteile einer Potenzkur

Die Vorteile die Impotenz dauerhaft zu behandeln sind im Vergleich zur Bedarfsbehandlung größer als gedacht. 

Auch der psychologische Aspekt spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Männer die unter Erektionsstörungen leiden, haben häufig auch mit psychologischen Folgen zu kämpfen. Das Selbstbewusstsein ist meist geschwächt, die Erektionsfähigkeit wird nur für einen kurzen Zeitraum behoben. Eine Behandlung bei Bedarf, löst die Probleme nur für eine kurze Zeit. Spontanität ist dabei kaum möglich. Die Konstanztherapie dagegen, löst die Probleme dauerhaft… 

Vorteile der Konstanztherapie:
Nachteile der Bedarfstherapie:
Wo gibt es die Potenzkur?

Vergleich der Verträglichkeit

Die Nebenwirkungen fallen beim üblichen Gebrauch von Potenzmittel deutlich intensiver aus. Während bei der Konstanztherapie mit Tadalafil  6 % der Patienten Kopfschmerzen bemerken, sind es bei Bedarfsanwendung 17 %

Bei anderen PDE-5-Hemmern wie dem bekannten Viagra (Sildenafil), sind es laut Studien sogar 25 % der Patienten welche unter Kopfschmerzen klagen. Laut Erfahrungsberichten geben sogar über 40 % der Männer an Kopfschmerzen von Viagra verspürt zu haben. 

Kopfschmerzen bei der Dauertherapie:

Tadalafil 5 mg

Kopfschmerzen bei der Bedarfstherapie:

Tadalafil 20 mg

Es geht auch ohne Medikamente

Alternativen Methoden

Besonders wenn nur unter leichte Erektionsstörungen bestehen, genügen bereits rezeptfreie Methoden.

Der für die Konstanztherapie eingesetzt Wirkstoff Tadalafil ist verschreibungspflichtig. Die Bestellung & Verordnung kann auch über das Internet bei Anbietern mit einer Online Diagnose erfolgen. Nicht immer sind Medikamente nötig, daher stellen wir unseren kostenfreien eBook gegen Erektionsstörungen weitere Alternativen zur dauerhaften Verbesserung der Potenz vor.  

Mehr als nur Potenzfördernd

Positive Effekte der Potenzkur

Bei der täglichen Einnahme von Tadalafil in 5 mg können folgende Vorteile entstehen:

Erektionsfähigkeit

Jederzeit eine verstärkte und länger anhaltendere Erektion.

Libido

Kann die Libido erhöhen und macht somit mehr Lust auf Sex.

Testosteron

Weniger Östrogen & Steigerung des körpereigenen Testosteron.

Durchblutungsfördernd

Die Durchblutung wird nicht nur im Schwellkörper verbessert.

Sauerstoffaufnahme

Verbessert die Sauerstoffaufnahme, insbesondere auf Höhenmetern.

Antidepressiv

Stärkt das Selbstbewusstsein und kann Antidepressiv wirken.

Blutdrucksenkend

Sorgt für eine dauerhaft leichte Senkung des Blutrucks.

Entzündungshemmend

Hat eine leicht Entzündungshemmende Wirkung.

Verzögerte Ejakulation

Laut Studien ist auch eine verzögerte Ejakulation möglich.

Tadalafil in 5 mg zur Konstanztherapie

Was ist Tadalafil?

Tadalafil ist ein PDE-5-Hemmer gegen erektile Dysfunktion.

Einfach erklärt sind PDE-5-Hemmer verschreibungspflichtige Potenzmittel, welche mittels einer verbesserten Durchblutung dafür sorgen das eine Erektion leichter aufgebaut und gehalten werden kann. Der bekannteste PDE-5-Hemmer ist Sildenafil, besser bekannt unter „Viagra“.

Tadalafil wirkt nicht von alleine

Hinweis: Ein PDE-5-Hemmer wirkt nicht von alleine. Es ist eine sexuelle Stimulation notwendig um eine Erektion zu erzeugen.

tadalafil-5mg-tabletten
Tadalafil 5 mg Tabletten © Potenzkur.com

Was ist das besondere an Tadalafil?

Tadalafil wurde durch den Handelsnamen Cialis bekannt und ist ursprünglich in der Dosierung von 10 -, und 20 mg verfügbar.

Die Besonderheit an Tadalafil ist die längere Wirkungsdauer. Während Sildenafil (Viagra) nur etwa 5 Stunden lang wirkt, kann Tadalafil mit 36 Stunden deutlich länger wirken. Daher wird Cialis auch gerne als Wochenendpille bezeichnet.

Die Halbwertszeit von Tadalafil beträgt 17,5 Stunden.

Mit der Halbwertszeit wird die Zeitspanne beschrieben, in welcher eine exponentiell verringernde Größe die Hälfte des ursprünglichen Werts erreicht. Bis der Wirkstoff komplett abgebaut ist, vergehen also etwa 36 Stunden.

Einige Jahre nach der Zulassung, wurde Tadalafil auch in 2,5 -, und 5 mg vermarktet. Durch die lange Halbwertszeit wirkt Tadalafil über den gesamten Tag verteilt und kann somit täglich eingenommen werden. Das Ziel der geringeren Dosierung ist eine Konstanztherapie und keine Anwendung bei Bedarf, wie es bei anderen Potenzmitteln der Fall ist.

Fakten über Tadalafil

0 mg
Leichte Dosis
0 mg
Gängige Dosis
0 std.
Halbwertszeit

Arzneimittel-Steckbrief:

Anwendungsgebiete:

Der Wirkstoff Tadalafil ist verschreibungspflichtig. Ärzte können Männern ab 18 Jahren, welche unter einer erektilen Dysfunktion (ED) leiden verschreiben. 

Alternativ kann Tadalafil auch zur Behandlung einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (BPS) verschrieben werden.

Außerdem wird Tadalafil bei der Behandlung einer Pulmonal-arterielle Hypertonie (PAH) – erhöhten Druck in den Lungenarterien – eingesetzt. 

Bedarfstherapie vs. Konstanztherapie

Warum sollte man(n) ein Potenzmittel täglich einnehmen?

Es mag auf den ersten Gedanken etwas seltsam klingen, ein Potenzmittel täglich – also dauerhaft – einzunehmen. Schließlich kann eine Tablette kurz vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden? Doch warum sollte es nur bei Bedarf und nicht dauerhaft möglich sein, die Potenzstörung zu beheben?

Betrachten wir mal die Vorteile & Nachteile der Bedarfstherapie gegenüber der Konstanztherapie…

Vorteile der Konstanztherapie:

Nachteile der Bedarfstherapie:

Medizinisch betrachtet deutlich sinnvoller

Die dauerhafte Behandlung der erektilen Dysfunktion, ergibt medizinisch mehr Sinn als nur eine Behandlung bei Bedarf.

Durch die lange Halbwertszeit von 17.5 Stunden kann in der niedrigen Dosierung deutlich mehr Flexibilität bei geringen Nebenwirkungen erreicht werden. Dadurch wird Männern auch ein gewisser Zeitdruck genommen, falls Versagensängste bestehen sollten oder eine gewisse Nervosität gegeben ist.

Geringere Nebenwirkungen sind ein gutes Zeichen

Besonders die immer wieder auftretende Nebenwirkungen stellen bei einer Bedarfstherapie große Nachteile dar. Häufig bemerken Männer Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase oder eine starke Gesichtsrötung. Diese Nebenwirkungen entfallen bei der Konstanztherapie in den meisten Fällen komplett.

Auch der Blutdruck bleibt dauerhaft gesenkt, die Durchblutung bleibt konstant verbessert. Bei einer Einnahme nach Bedarf, muss ich der Körper dagegen jedes mal auf diese Änderungen neu einstellen und reagiert daher mit Nebenwirkungen.

Die dauerhafte Behandlung ist also deutlich sinnvoller, als nur dann für Geschlechtsverkehr bereit zu sein, wenn unmittelbar davor eine Tablette eingenommen wird.

Ein starkes Selbstvertrauen

Auswirkungen auf die Psyche

Impotenz schadet dem Selbstvertrauen

Wenn Männer unter Impotenz leiden, leidet häufig auch die Psyche.

Das Selbstvertrauen schwindet und ein Gefühl der Schwäche entsteht. Selbst wenn ein Potenzmittel diese Probleme für wenigen Stunden aus der Welt schaffen kann, so muss die Einnahme stets geplant sein. Die Probleme bleiben sowohl körperlich, wie auch seelisch, außerhalb der Einnahme bestehen. 

Durch die Potenzkur, lassen sich die psychologischen Nachteile aufheben. Durch die dauerhafte Bereitschaft entsteht wieder ein Gefühl der sexuellen Freiheit, ohne die Einnahme von Potenzmittel zeitlich planen zu müssen.

Potenzkur fürs Selbstvertrauen

Wenn die Impotenz dauerhaft behandelt wird, kurbelt dies auch die Lust auf mehr Sex an. Die Möglichkeit wieder jederzeit eine härtere Erektion erzeugen zu können, stärkt das Selbstvertrauen und vermittelt Lebensfreude.

potenzkur-psychologisch-vorteile
Psyche bei der Bedarfsanwendung

Bei der Einnahme von Potenzmittel nach Bedarf, bestehen die psychologischen Nachteile weiterhin. Erektionsstörungen werden nur für einen kurzen Zeitraum behoben. Die Psyche leidet weiter.

Psyche bei der Konstanztherapie

Behebt eine Potenzkur die Erektionsstörung dagegen dauerhaft , werden auch die psychologischen Nachteile der Impotenz behoben. Männer sind wieder jederzeit bereit für Geschlechtsverkehr.

Mehr Informationen

Themen über die Potenzkur

Die Wirkung von Tadalafil ist 5 Tage nach konstanter Einnahme am effektivsten. Aufklärung zur Wirkung.

Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen fallen bei der Konstanten Einnahme deutlich geringer aus. Auswertungen der Studien.

Länger durchhalten

In Studien konnten auch eine verzögerte Ejakulation festgestellt werden. Studienanalyse.

Sportliche Vorteile

Nicht selten wird Tadalafil von Sportlern eingenommen. Wir nennen die sportlichen Vorteile der Potenzkur.

Herstellerliste

Auflistung der bekanntesten Tadalafil 5 mg Hersteller. Seit 2017 gibt es zahlreiche deutsche Generika.

Seriöse Anbieter

Der Erwerb von Tadalafil erfolgt nur mit Rezept. Daher ist die Wahl eines seriösen Anbieters sehr wichtig.

Alternativen für PDE-5-Hemmer

Die Potenzkur muss nicht zwangsweise mit einem PDE-5-Hemmer erfolgen. Den Männern stehen auch alternative Methoden für eine langfristige Verbesserung der Erektionsfähigkeit zur Verfügung. In unseren kostenfreien e-Book gegen Erektionsstörungen stellen wir diese Methoden – neben der Konstanztherapie mit Tadalafil – genauer vor.

Rezeptfreie Potenzmittel

Am häufigsten wird dabei auch rezeptfreie Potenzmittel wie die Aminosäure L-Arginin oder natürliche -pflanzliche – Potenzmittel zurückgegriffen. All diese Mittel sollten mit großer Vorsicht erworben werden, da es viele unseriöse Anbieter mit wirkungslosen Potenzmittel oder sogar gefährlichen Fälschungen gibt.  Diese frei verkäuflichen Potenzmittel können bei leichter Impotenz in einigen Fällen bereits für eine Verbesserung der Erektion sorgen. 

Sport & Lebenweise

Auch mit regelmäßigen Sporteinheiten (z.B: Kraftsport für die Beine) oder bestimmten Übungen für die Beckenbodenmuskulatur können sich leichte Erektionsstörungen verbessern. Auch wer seine Ernährung & den Lebensstil optimiert und negative Einflüsse  aus dem Alltag verbannt, kann seine Potenzkraft steigern. Dazu gehört eine gesunde Ernährung wie auch der Verzicht auf regelmäßigen Nikotin & Alkoholkonsum.

Seite teilen:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Aktualisiert: 25. September 2020
Martin Sobotta
Martin Sobotta

Mein Name ist Martin Sobotta, ich bin freier Medizinjournalist. Seit über 10 Jahren widme ich mich unter anderem dem Thema der Sexualmedizin. Die Potenzkur mit Tadalafil in 5 mg betreibe ich seit über 3 Jahren selbst. Auf dieser Seite möchte ich meine Erfahrungen & mein Wissen teilen.

Quellen:

  1. Long-term Safety and Efficacy of Tadalafil 5 Mg Dosed Once Daily in Men With Erectile Dysfunction
  2. Effect of tadalafil 5mg daily treatment on the ejaculatory times, lower urinary tract symptoms and erectile function in patients with erectile dysfunction
  3. A once-daily dose of tadalafil for erectile dysfunction: compliance and efficacy.
  4. Cialis(R) 5 mg täglich – eine neue Therapieoption in der ED-Behandlung Jungwirth A Journal für Urologie und Urogynäkologie 2008; 15 (Sonderheft 5) (Ausgabe für Österreich), 6-7


Fotos: Dean Drobot / shutterstock.com