Natürliche Potenzmittel

Natürliche Potenzmittel als Potenzkur?

Aktualisiert: 11. September 2020

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents

    Im folgenden Artikel erklären wir die Möglichkeit eine Potenzkur mit pflanzlichen Potenzmittel zu beginnen. Dabei nennen wir die bekanntesten und effektivsten natürlichen Potenzmittel – welche frei im Handel verfügbar sind.6A review of the potential of medicinal plants in the management and treatment of male sexual dysfunction – doi.org

    Zusammengefassung: Bei Yohimbin, Ginseng und Maca handelt es sich um die bekanntesten pflanzlichen Potenzmittel. Bei Horny Goat Weed und Tribulus handelt es sich dagegen um die bekanntesten pflanzlichen Aphrodisiaka (Lustmacher). Für weitere natürliche Potenzmittel wie Alpinia Calcarata oder den mehrjährigen Bertram gibt es bisher nur sehr wenig Wissenschaftliche Belege und nur wenige Erfahrungsberichte im Netz. 

    Hinweis: Die meisten pflanzliche Potenzmittel haben keine wissenschaftlichen Studien mit Erfolg bestanden. Die Studienlange ist, bis auf wenige Ausnahmen, noch sehr dürftig.

    Einflüsse auf die Libido und die Durchblutung des Körpers sind allerdings in den meisten Fällen unumstritten, die Existenz potenzsteigernder Eigenschaften ist somit durchaus plausibel. Männer, die unter leichten Erektionsstörungen leiden, jedoch keine medikamentöse Behandlung wünschen, können daher durchaus auch auf natürliche Potenzmittel zurückgreifen.

    Dennoch ist die Wirkung im Vergleich zu verschreibungspflichtigen PDE-5-Hemmern wie Tadalafil nur sehr gering. Zudem benötigen die meisten Mittel mehrere Wochen, teilweise sogar bis zu Monate um eine ausreichende Wirkung zeigen zu können. Es dürfen daher keine Wunder wartet werden, eine geringe Auswirkung kann allerdings dennoch – bei konsequent langfristiger Einnahme – erwartet werden. 

    Vorteile
    Nachteile

    Hinweis: Bei der Wahl der pflanzlichen – rezeptfreien – Potenzmittel sollte genau auf die Qualität des Produkt’s und die Sicherheit des Anbieters geachtet werden.  Leider kursieren zahlreiche Fälschungen & Betrüger im Netz. Der sicherste Weg ist der Erwerb über bekannte  zugelassene Versandapotheken.

    Unterschiede bei pflanzlichen Potenzmittel

    Menschen kennen bereits seit tausenden von Jahren die besonderen Kräfte bestimmter Pflanzen. Einige davon sind auch der Libido zuträglich, andere wiederum verbessern die Durchblutung des gesamten Körpers. Es liegt somit nahe, dass pflanzliche Wirkstoffe auch bei Erektionsproblemen helfen können.

    Häufig werden pflanzliche Potenzmittel auch als Aphrodisiaka zur Belebung und Steigerung der Libido verwendet. Bekannt hierfür ist das Ziegenkraut (Horny Goat Weed) oder auch Tribulus. 

    Andere Mittel wie L-Arginin welche auch synthetisch hergestellt werden, wirken dagegen nur die Durchblutung und ähneln daher stark den verschreibungspflichtigen PDE-5-Hemmern.

    Begriffserklärung: Aphrodisiakum

    Das Wort „Aphrodisiakum“ stammt aus dem Griechischen und ist an den Namen der griechischen Liebesgöttin Aphrodite angelehnt. Ins Deutsche übersetzt bedeutet es „Liebesgenuss“. Aphrodisiaka wirken sowohl auf hormoneller als auch auf rein bio-mechanischer Ebene.

    Natürliche Potenzmittel gegen Impotenz

    Nicht immer ist bei Erektionsproblemen eine Verschreibung der Konstanztherapie (Potenzkur mit Tadalafil) notwendig. Bei manchen Männern besteht eventuell eine Unverträglichkeit gegenüber eines  Wirkstoffe oder eine andere Gegenanzeige verhindert die sichere Verwendung.

    Manchmal ist die Potenzstörung so gering, dass schon der Einsatz natürlicher Hilfsmittel ausreicht, um eine Verbesserung zu erreichen. Wer beispielsweise seine Ernährung für die Potenz optimiert, etwas Kraftsport oder sogar Beckenbodentraining betreibt, der könnte bereits langfristige Veränderungen feststellen. Ergänzend kann dann L-Arginin als Nahrungsergänzungsmittel oder ein pflanzliches Potenzmittel probiert werden. 

    Arztbesuch bei langfristger ED ratsam

    Potenzprobleme können unter anderem Vorboten von schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen (z.B. Herzinfarkt oder Schlaganfall) sein. Eine ärztliche Konsultation ist bei länger anhaltenden Erektionsstörungen deshalb immer zu empfehlen.

    Steigerung der Durchblutung

    Eine Gruppe der pflanzlichen Potenzmittel wirkt sich auf den Blutfluss im Körper aus. Die Präparate verbessern die Durchblutung, die Schwellkörper im Penis werden besser versorgt, die Erektion wird härter und anhaltender.

    Beispiele für potenzsteigernde Mittel aus dieser Kategorie sind Yohimbin, Maca oder Ginseng (eine exakte Einteilung der pflanzlichen Produkte nach Art der Wirkung ist übrigens nicht immer möglich). Häufig handelt es sich auch um eine Mischform.

    Steigerung des Testosteronhaushaltes

    Viele der pflanzlichen Potenzmittel überzeugen durch einen Mix an Effekten, mit leichter oder deutlicher Tendenz in die eine oder andere Richtung. Während manche Potenzmittel vorwiegend den Blutfluss erleichtern, sorgen andere für Veränderungen im Hormonhaushalt und helfen somit der Libido wieder auf die Sprünge.

    natuerliche-potenzmittel-potenzkur
    Yohimbin: Das bekannteste pflanzliche Potenzmittel

    Yohimbin als Potenzmittel

    Yohimbin ist als pflanzliches Potenzmittel vermutlich der bekannteste rezeptfrei verfügbar Wirkstoff.1Effect of yohimbine hydrochloride on erectile impotence: a double-blind study – doi.org Yohimbin wird aus der Rinde des in Afrika beheimateten Yohimbe-Baums gewonnen und bereits die alten Ägypter wussten um die Wirkung der Pflanze.

    Die potenzsteigernde Wirkung von Yohimbin ist auf die durchblutungsfördernden Eigenschaften zurückzuführen. Weiters bedingt der Wirkstoff eine Verbesserung der Nervenübertragung im unteren Rückenmark und wirkt außerdem förderlich für die Libido. Im Bodybuilding wird Yohimbin auch zur Fettverbrennung eingesetzt. 

    Hochdosiert kann der Wirkstoff allerdings zu zahlreichen Nebenwirkungen führen. Darunter fällt Herzrasen, Schlaflosigkeit, Angst, Unruhe & Übelkeit

    Verwendung von Yohimbin aktuell:

    Als die verschreibungspflichtigen PDE-5-Hemmer (darunter auch Tadalafil zur Konstanztherapie) auf den Markt erschienen sind, hat die Bedeutung von Yohimbin deutlich abgenommen. Ärzte verschreiben den Wirkstoff heutzutage nur noch sehr selten, da die Wirkung als unzuverlässig und deutlich schwächer gilt.

    Bekannte Handelsnamen für Yohimbin in der Medizin waren Yocon-Glenwood & Procomil. Heutzutage ist Yohimbin in zahlreichen leicht dosiert in zahlreichen pflanzlichen Kombinations-Potenzmittel zu finden. Aufgrund zu geringer Wirksamkeit bei zu hohen Nebenwirkungen wird der Wirkstoff allerdings immer seltener Verwendet.

    Verfügbarkeit:

    Bewertung:

    Basierend auf Erfahrungsberichte über Yohimbin als Potenzmittel. Einschätzung bei leichten Erektionsstörungen und dauerhafter Einnahme über einen Zeitraum von mindestens 2 Monaten.

    Haben Männer von gar keiner Wirkung berichtet, stuften wir diese Berichte mit 0% Wirkung ein. Bei einer leichten Wirkung mit 50% und bei einer starken Wirkung mit 100%.

    Zusammengefasst sieht die Auswertung wie folgt aus:

    Wirksamkeit auf die Erektion:
    30%
    Wirksamkeit auf die Libido:
    30%
    Ginseng Wurzel als natürliches Potenzmittel

    Ginseng als Potenzmittel

    Ginseng als Potenzmittel zu nutzen, ist erneut eine Empfehlung aus Asien. Wird Ginseng regelmäßig eingenommen, erhöht es den Anteil von Stickstoffmonoxid im Blut. Dieser Stoff sorgt für die Entspannung der Blutgefäße und verbessert somit die Blutversorgung des gesamten Körpers.2Ginseng for erectile dysfunction – doi.org

    Zusätzlich kann Ginseng auch die Bildung des Stresshormons Cortisol reduzieren, dies beeinflusst wiederum die Libido. Durch diese vielfältige Wirkung kann Ginseng auch einen positiven Einfluss auf den Testosteronhaushalt haben. Daneben wirkt Ginseng noch auf viele weitere Arten und Weisen positiv im Körper und ist deshalb seit gut 2.000 Jahren elementarer Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). 

    Verwendung als Potenzmittel

    Als Potenzmittel ist die Ginseng Wurzel in zahlreichen rezeptfreien Mittel zu finden. Die Dosierungsempfehlung beträgt etwa 1 bis 3 Gramm täglich. Dabei sollte das Mittel mindestens über 1 Monat eingenommen werden.

    Auf Amazon ist der Wirkstoff häufig in Kombination mit Ginkgo zu finden. Wichtig ist dass das angebotene Präparat auch eine ausreichend hohe Dosierung enthält. Unter 1 Gramm kann Ginseng nur wenig Wirkung zeigen. Außerdem ist die regelmäßige Einahme entscheidend, viele Männer berichten das die Wirkung erst nach über 2 Monaten zu bemerken war. 

    Grundsätzlich wird Ginseng auch eine gesteigerte Abwehr gegen Stress und Krankheiten nachgesagt. Somit kann sowohl das Immunsystem, wie auch die Stimmungslage von einer dauerhaften Potenzkur mit Ginseng profitieren.

    Da im Internet zahlreiche Wirkungslose oder zu schwach dosierte Potenzmittel mit Ginseng verkauft werden, ist der Erwerb über zugelassene Online Apotheken oder örtliche Apotheke empfehlenswert.

    Verfügbarkeit:

    Bewertung:

    Basierend auf zahlreichen Erfahrungsberichten mit Ginseng als Potenzmittel geben wir abschließend noch eine ungefähre Abschätzung zur Wirkung ab. Dabei bezieht sich der Effekt stets nur auf leichte Erektionsstörungen.

    Wir haben darauf geachtet nur Erfahrungsberichte über 2 Monate oder länger in die Statistik einfließen zu lassen. Haben Männer von gar keiner Wirkung berichtet, betrachten wir dies als 0%. Bei einer leichten Wirkung maximal 50% und bei einer atemberaubenden Wirkung ganze 100%.

    Zusammengefasst ergeben die gesammelten Erfahrungsberichte folgendes Bild:

    Wirksamkeit auf die Erektion:
    20%
    Wirksamkeit auf die Libido:
    10%
    Die Maca Heilpflanze als Potenzmittel nutzen?

    Maca Pflanze als Potenzmittel

    Die Knolle aus dem peruanischen Hochland enthält Stoffe, die dem männlichen Sexualhormon Testosteron ähneln. Die sogenannten Sterole fördern die Durchblutung des Körpers und sorgen für eine erhöhte Produktion der Sexualhormone.

    Maca wird daher vor allem eine Steigerung der sexuellen Lust als Aphrodisiakum nachgesagt. Somit kann Maca auf zweierlei Arten bei Potenzstörungen helfen.3Subjective effects of Lepidium meyenii (Maca) extract on well-being and sexual performances in patients with mild erectile dysfunction: a randomised, double-blind clinical trial – doi.org

    Durch die Steigerung der sexuellen Lust wird somit Testosteron angekurbelt. Aufgrund der Testosteronfördernden Wirkung ist Maca besonders beim Kraftsport beliebt.

    Neben den Sterolen findet sich der Pflanze außerdem eine hohe Konzentration an L-Arginin. Dieser speziellen Aminosäure wird ebenfalls ein positiver Einfluss auf die männliche Standfestigkeit nachgesagt.

    Maca in rezeptfreien Potenzmittel

    Maca wird in zahlreichen rezeptfreien Potenzmittel angeboten. Auch einzig und alleine Maca-Pulver-Kapseln sind von unterschiedlichen Herstellern verfügbar. Die Nachfrage ist vorhanden, auch wenn Maca mindestens 1 bis 2 Monate eingenommen werden sollte um einen positiven Effekt zu bemerken.

    Auch bei Maca als Potenzmittel gilt: Die Wirkung ist nicht mit der von wissenschaftlich bestätigen Wirkstoffen wie den PDE-5-Hemmern (z.B. Tadalafil) zu vergleichen. Die meisten Effekte dürften Männer mittleren Alters mit niedrigen Testosteronwerte und leichten Erektionsstörungen bemerken. 

    Verfügbarkeit:

    Bewertung:

    Als Fazit haben wir zahlreiche Erfahrungsberichte über Maca als Potenzmittel zusammengefasst. Dabei haben wir darauf geachtet das gar keine Wirkung mit 0%, eine Wirkung zwischen 50 und 100% in die Statistik einfließt. Die Männer haben Maca als Potenzmittel dabei stets über mehrere Wochen eingenommen und in neutralen Internetforen von der Erfahrung mit Maca berichtet. 

    Zusammengefasst ergeben die gesammelten Erfahrungsberichte mit Maca als Potenzmittel folgendes Bild:

    Wirksamkeit auf die Erektion:
    20%
    Wirksamkeit auf die Libido:
    40%
    natuerliche-aphrodisiaka-lustmacher
    Horny Goat Weed aus China gegen Impotenz?

    Horny Goat Weed: Ziegenkraut

    Horny Goat Weed ist auch als Ziegenkraut bekannt und dient vor allem als stimmungsaufhellendes Aphrodisiakum. Die Steigerung der Libido ist also der Schwerpunkt der Zierpflanze aus der chinesischen Kräutermedizin.4Erectogenic and Neurotrophic Effects of Icariin, a Purified Extract of Horny Goat Weed (Epimedium spp.) In Vitro and In Vivo – doi.org

    Der Mix an diversesten Inhaltsstoffen wirkt außerdem auch anregend auf die Durchblutung des gesamten Organismus und somit natürlich auch der Schwellkörper im Penis. Da das Horny Goat Weed außerdem das Enzym Acetylcholinesterase (AChE) hemmt, sorgt es für eine leicht länger anhaltende Erektion. Zusätzlich verbessert es durch die Luststeigerung auch die Spermienproduktion. Über die Wirkung liegen aktuell keine Studien vor.

    Ziegenkraut als Potenzmittel?

    Der Wirkstoff ist nur in wenigen pflanzlichen Potenzmittel vorhanden. Einzeln wird das Ziegenkraut ebenfalls nur sehr selten verkauft. Die Nachfrage ist gering, da die Wirkung weder wissenschaftlich geprüft ist, noch gibt es positive Erfahrungsberichte. 

    Verfügbarkeit:

    Tribulus Terrestris bekannt aus dem Bodybuilding

    Tribulus Terrestris für mehr Lust

    Der Erd-Burzeldorn erfreut sich in der Fitness- und Bodybuilding-Community Beliebtheit. Dort gilt es er als natürliches Testosteron-Booster – ausgelöst durch die verstärkte Lust auf Sex. Laut Studien konnte dies allerdings nie bestätigt werden, wodurch vieles einem Placebo Effekt gutgeschrieben werden kann.5Tribulus terrestris versus placebo in the treatment of erectile dysfunction: A prospective, randomized, double blind study – doi.org

    Beheimatet in tropischen und subtropischen Ländern Asiens, Afrikas, Südeuropas und Nord-Australiens fördert Tribulus Terrestris angeblich den Muskelzuwachs. Der Wirkstoff soll außerdem den Testosteronspiegel anheben, die Produktion von Spermien erhöhen und die Lust auf Sex verstärken. Zwar ist vieles davon in geringen Ausmaß möglich, für wissenschaftliche Studien genügen die Fakten allerdings nicht.

    Tribulus als Potenzmittel?

    Wissenschaftliche Studien über die Wirkung auf die Potenz, gibt es über Tribulus keine. Es besteht außerdem eine hohe Gefahr, gefährliche Fälschungen und nicht zugelassene „Stacks“ (Kombinations-Präparate)  zu erhalten. 

    Wir empfehlen daher nicht auf Tribulus Kombinationspräparate zu setzen, sondern wenn, dann nur ein zugelassenes Produkt aus anerkannten Apotheken zu erwerben.

    Verfügbarkeit:

    unbekannte-pflanzliche-potenzmittel
    Was können die unbekannten pflanzlichen Potenzmittel?

    Alpinia Calcarata & mehrjähriger Bertram

    Weitere noch relativ unbekannte pflanzliche Potenzmittel sind Alpinia Calcarata und der mehrjährige Bertram.

    Beiden Hilfsmitteln wird eine positive Wirkung auf die Libido zugesagt, wobei es auch hier ähnlich wie bei Tribulus schwierig ist an ein rein pflanzliches Produkt zu gelangen. Die Nachfrage in Deutschland ist sehr gering. 

    Was ist Alpinia Calcarata?

    Die Heilpflanze aus der Familie der Ingwer-Gewächse ist besonders in Indien, Sri Lanka, Myanmar und der chinesischen Provinz Guangdong beheimatet. Ihr werden positive Effekte auf die Erektionsfähigkeit und die Libido nachgesagt. Bisher gibt es nur wenige Erfahrungsberichte über Alpinia Calcarata als Potenzmittel.

    Was ist der mehrjähriger Bertram?

    Eigentlich eine Zierpflanze für Steingärten, überzeugt die Pflanze aus der Gattung der Ringelblumen auch in anderen Gebieten. Die enthaltenen Wirkstoffe wirken vitalisierend auf die männliche Libido und verbessern außerdem die Erektionsfähigkeit.

    Genügen rezeptfreie Potenzmittel bei Impotenz?

    Sind pflanzliche Potenzmittel ausreichend?

    Der Markt für potenz- und luststeigernde Mittel wächst stetig und kann auch ohne Arztbesuch bei leichten Erektionsproblem für Verbesserung sorgen. Große Wunder, sollten allerdings nicht erwartet werden.

    Pflanzliche Potenzmittel müssen vor allem über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, bis eine Wirkung zu verspüren ist. Zwar wird eine Konstanztherapie mit Tadalafil (verschreibungspflichtig) auch dauerhaft eingenommen, eine Wirkung ist allerdings sofort zu bemerken.

    Bei rezeptfreien pflanzlichen Potenzmittel ist Geduld gefragt. Die Erwartungen sollten zudem nicht zu hoch gesetzt werden, eine Besserung der Erektion und vor allem der Lust auf Sex ist bei vielen Mitteln möglich, eine Behandlung ernsthafter erektiler Dysfunktion nur selten. 

     

    Vorsicht bei der Anbieterwahl

    Die Auswahl an pflanzlichen Potenzmitteln wird stetig größer. Speziell über das Internet werden regelmäßig Präparate beworben, die vermeintliche Wunderdinge versprechen. Auch Billigangebote sind häufig zu finden. Bei solchen Angeboten sollte man als Konsument besondere Vorsicht walten lassen. Hierbei handelt es sich oftmals um unseriöse Anbieter, die qualitativ minderwertige Produkte oder gar Fälschungen verkaufen. Bei der Einnahme von nicht zugelassenen Präparaten können gesundheitliche Schäden nicht ausgeschlossen werden.

    Wo kann man rezeptfreie Potenzmittel kaufen?

    Pflanzliche und somit rezeptfreie Potenzmittel sollten unbedingt nur über staatlich zugelassenen Versandapotheken erworben werden. Die Gefahr an Fälschungen oder überteuerte Wirkungslose oder unterdosierte Produkte zu gelangen, ist im Internet sehr hoch.

    Wir empfehlen daher stets die Beratung bei einem Arzt oder Apotheker. Bei ernsthaften Erektionsschwierigkeiten ist eine ärztliche Diagnose unumgänglich. 

    Seite teilen:
    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on whatsapp
    WhatsApp
    Share on telegram
    Telegram
    Share on email
    Email
    Martin Sobotta
    Martin Sobotta

    Mein Name ist Martin Sobotta, ich bin freier Medizinjournalist. Seit über 10 Jahren widme ich mich unter anderem dem Thema der Sexualmedizin. Die Potenzkur mit Tadalafil in 5 mg betreibe ich seit über 3 Jahren selbst. Auf dieser Seite möchte ich meine Erfahrungen & mein Wissen teilen.

    Quellen:

    1. Effect of yohimbine hydrochloride on erectile impotence: a double-blind study – doi.org
    2. Ginseng for erectile dysfunction – doi.org
    3. Subjective effects of Lepidium meyenii (Maca) extract on well-being and sexual performances in patients with mild erectile dysfunction: a randomised, double-blind clinical trial – doi.org
    4. Erectogenic and Neurotrophic Effects of Icariin, a Purified Extract of Horny Goat Weed (Epimedium spp.) In Vitro and In Vivo – doi.org
    5. Tribulus terrestris versus placebo in the treatment of erectile dysfunction: A prospective, randomized, double blind study – doi.org
    6. A review of the potential of medicinal plants in the management and treatment of male sexual dysfunction – doi.org

    Foto: ARTFULLY PHOTOGRAPHER / shutterstock.com

    Folge uns: