Deepthroat Anleitung

Deepthroat – Anleitung für einen tiefen Blowjob

Der Deepthroat ist ein ganz besonders tiefer Blowjob, bei dem der Penis komplett in den Mund genommen und bis tief in den Rachen eingeführt wird. Aufgrund des natürlichen Würgereizes ist dies nicht ganz so einfach. Glücklicherweise ist der Deepthroat aber reine Übungssache und muss daher kein feuchter Traum bleiben.

Manche Menschen haben einen stärkeren Würgereflex, andere einen schwächeren. Das größte Geheimnis hinter dem Deepthroat ist es, einfach zu schlucken, wenn der Würgereflex zu spüren ist. Durch das Schlucken kann der Penis immer weiter in den Rachen rutschen. Wer diesen Vorgang regelmäßig trainiert, wird mit der Zeit immer weniger Probleme beim tiefen Blowjob haben. Bestimmte Übungen zur Entspannung können den Gewöhnungseffekt noch verstärken.

Tipps für einen guten Deepthroat Blowjob von Lisa Henzler.

Aktualisiert: 29. April 2021
Autor: Lisa Henzler
Autor: Lisa Henzler

Unabhängige Redakteurin – Medizinstudentin aus Hamburg. Seit 2021 Autorin für das Blog-Magazin auf Potenzkur.com

Inhalt:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Deepthroat – Der tiefe Blowjob, der ganz sicher jedem Mann gefällt

    Wie lernt man den Deepthroat?

    Wichtig zu wissen in Bezug auf den Deepthroat ist es, dass niemand innerhalb eines Tages diese Sexpraktik erlernen kann.

    Das liegt daran, dass das Gewebe im Mund Zeit braucht, um sich an die ungewohnte Reizung zu gewöhnen. Es braucht also jede Menge Übung und Geduld.

    Wer sich unter Druck setzt, handelt kontraproduktiv und verliert vielleicht auch den Spaß an der Sache. Es ist durchaus normal, dass es manchmal Monate dauern kann, bis man seinen Würgereflex unter Kontrolle hat.

    Frauen sollten also ganz entspannt mit dem Erlernen dieser Sexpraktik umgehen und auch Männer sollten Geduld und Verständnis zeigen und ihre Sie nicht unter Druck setzen.

    Nichts überstürzen
    Deepthroat-tipps-tricks
    Reshetnikov_art | shutterstock.com

    Deepthroat lernen: Geduld

    Der Deepthroat sollte nicht schnell von 0 auf 100 erfolgen und auch der Partner sollte der Frau ihre Zeit zugestehen, bis sie den Penis komplett schlucken kann. Der Deepthroat kann wie ein normaler Blowjob beginnen, bei dem der Penis auch noch zusätzlich mit der Hand stimuliert wird. Nach und nach wird er dann immer tiefer in den Mund genommen. Wenn der Würgreflex kommt, sollte eine Pause gemacht werden, bis sich der Rachenraum wieder entspannt hat. Bei diesem Vorgang ist es sehr wichtig, ruhig zu atmen und erst dann weiter zu machen, wenn der Würgereiz auch wirklich komplett verschwunden ist.

    Deepthroat mit der Zahnbürste üben?
    zahnbuerste-deepthraoth-ueben

    Mit der Zahnbürste üben

    Um den persönlichen Würgreflex zu testen, kann der hintere Bereich des Mundes vorsichtig beim Zähneputzen gereizt werden. So wird schnell klar, ab welchem Bereich der Würgreflex einsetzt.

    Wird dieser Bereich regelmäßig mit der Zahnbürste berührt, wird das Gewebe nach und nach immer weniger empfindlich und gewöhnt sich an den Prozess. Die Übung sollte über mehrere Wochen jeden Tag gemacht werden, damit sie Wirkung zeigt.

    Aber Vorsicht: Die Zahnbürste sollte nicht in den Rachen gesteckt werden, sondern maximal bis in den Bereich des Zäpfchens verwendet werden, da ansonsten Erstickungsgefahr droht.

    Deepthroat mit dem Dildo?
    deepthroat-dildo-ueben

    Mit dem Dildo üben

    Bevor der Penis des Partners tief in den Rachen eingeführt wird, empfiehlt es sich, mit einem Dildo zu üben, der die Form eines Penis hat. Der Dildo wird einfach jedes Mal ein bisschen weiter in den Mund genommen.

    Wenn er den Rachen erreicht, sollte der Versuch unternommen werden, zu schlucken. Wenn das funktioniert, kann es sein, dass der Dildo ein weiteres Stück in den Rachen eindringen kann.

    Wichtig ist es, auch diese Übung regelmäßig durchzuführen und dabei ruhig durch die Nase zu atmen und nicht zu verkrampfen.

    Kiefer für Deepthorat vorbereiten?
    Deepthroat
    Reshetnikov_art | shutterstock.com

    Den Mund entspannen

    Wer bereits mit einem Dildo geübt hat, kann sich nun am lebenden Objekt versuchen. Es kann helfen, kurz vor dem Deepthroat eine Art Mundgymnastik zu absolvieren.

    Dazu wird der Mund zuerst wie zu einem Kuss zusammengezogen und danach in die Breite gedehnt. Wer diese Übung ein paar Mal hintereinander wiederholt, lockert die Muskulatur.

    Bei welcher Stellung funktioniert der Deepthorat am besten?
    blowjob-stellungen-deepthroat-uebung
    Roman Samborskyi | shutterstock.com

    Deepthorat Stellungen

    Die meisten werden den Deepthroat sicher in der Form ausprobieren, dass die Frau vor dem Mann kniet. Diese Stellung hat den Vorteil, dass sie durch den zusätzlichen Blickkontakt sehr stimulierend wirken kann und dass sich die Partner auch durch den Augenkontakt miteinander verständigen können.

    Allerdings gibt es auch Menschen, die den Deepthroat am liebsten bei der 69 machen. Zu Beginn finden es viele am leichtesten, wenn die Frau auf dem Bett liegt und den Kopf über die Kante hängen lässt. So ist der Hals bereits gestreckt und der Penis kann am leichtesten eindringen.

    Letztendlich gibt es aber keine richtige oder falsche Stellung. Jeder muss für sich selbst herausfinden, welche Stellung am besten funktioniert.

    Wie kann der Mann beim Deepthorat helfen?
    mann-deepthroat-blowjob-helfen
    Body Stock | shutterstock.com

    Kann der Mann helfen?

    Sicherlich weiß jeder Mann, dass sich der Penis nach oben bewegt, wenn er die Bauchmuskeln anspannt. Geschieht dies beim Deepthroat, kann der Würgereflex bei der Partnerin verstärkt werden, wenn der Penis unkontrolliert an den empfindlichen Bereichen des Rachens anstößt. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich als Mann darauf zu konzentrieren, dass die Bauchmuskulatur während des Deepthroats immer entspannt bleibt.

    Außerdem ist es vor allem zu Beginn ratsam, sich als Mann zurück zu halten und die Kontrolle der Frau zu überlassen. Erst wenn die Frau sich sicher fühlt, kann sich der Mann aktiv an der Bewegung beteiligen. 

    Sind zu tiefe Blowjobs gefährlich?

    Ist der Deepthroat gefährlich?

    In den meisten Fällen ist der Deepthroat nicht besonders gefährlich.

    Allerdings handelt es sich um eine extreme Sexpraktik, bei der durchaus Vorsicht geboten ist und bei der beide Partner achtsam mit den Signalen des weiblichen Körpers sein sollten.

    Frauen sollten dazu in der Lage sein, geduldig vorzugehen und auch mal abzubrechen, wenn der Körper rebelliert.

    Männer sollten der Partnerin keinen Druck machen, nichts erzwingen und nur das genießen, was ihnen die Frau freiwillig geben kann. Wenn beim Deepthroat die Grenzen des eigenen Körpers übergangen werden, können auch durchaus Verletzungen entstehen, die Luftröhre kann blockieren oder das Schäferstündchen könnte mit Erbrechen enden.

    Für mehr Spaß beim Deepthroat: Potenzmittel

    upslim | shutterstock.com

    Die Potenzkur kann nicht nur Männern mit Erektionsproblemen helfen, sondern auch bei gesunden Männern die Erektion härter und stabiler machen.

    Zu diesem Zweck kann eine Potenzkur durchgeführt werden, bei der täglich 5 mg Tadalafil eingenommen wird. Das hat zur Folge, dass der Spiegel des Medikaments im Blut immer der gleiche ist und dass der Penis dadurch bei Stimulation sofort richtig schön hart wird. Es sind somit keine schweren Nebenwirkungen wie bei Viagra zu erwarten, sondern eine leichte Verbesserung der Erektionsthärte

    Ein tiefer Blowjob macht mit einem sehr harten Glied deutlich mehr Spaß als mit einem Penis der dazu neigt schlaff zu werden. Männer auf der Potenzkur haben den Vorteil dass die Erektion sich schnell aufbaut und dann auch beliebig lange gehalten werden kann. Der Spaß ist damit deutlich höher. 

    Seite teilen:
    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on whatsapp
    WhatsApp
    Share on telegram
    Telegram
    Share on email
    Email
    Folge uns: